Presse

12. ArtEvent

14. bis 27. Mai 2012
Teltow / Biomalz-Fabrik / Kesselhaus


Zum 12. Mal lädt die Künstlergruppe ArtEvent ein - in diesem Jahr unter dem Titel "Unerhört". Ort wird das alte Kesselhaus der Biomalz-Fabrik sein.

Unerhört?! Das ist ein Sphinxwort mit mehrsinnigen, auch versteckten Bedeutungen.
Wird etwas nicht wahrgenommen, weil es zu leise daher kommt? Oder übersteigt es im Gegenteil unsere Vorstellungskraft, so dass wir sprachlos bis empört davor stehen? Dann gibt es noch - tief verwurzelt in unser christlich geprägten Kultur - die Fürbitte "Herr, erhöre uns!"

Künstlerinnen und Künstler aus Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Berlin nehmen sich des schillernden Wortes an und loten aus, was für sie "unerhört" sein könnte, um selbst Unerhörtes zu schaffen und der Öffentlichkeit zur Diskussion zu stellen. Für zwei Wochen sind die Maler, Bildhauer, Grafiker, Textilkünstler, Fotografen, Designer und Dichter der ArtEvent-Gruppe dabei zu Gast an einem der außergewöhnlichsten Plätze der Industriegeschichte Teltows, dem still gelegten Alten Kesselhaus auf dem Areal der Biomalz- Fabrik, das nun zum Entstehungs- und Präsentationsort unerhörter Kunst wird. Auf besondere Einladung von ArtEvent wird zudem die Potsdamer Künstlerin Julia Theek teilnehmen.

In der ersten Woche, der Arbeitsphase, werden die Kunstwerke konzipiert und aufgebaut, wer will kann den Künstlern bei diesem "work in progress" über die Schulter sehen (15. bis 18. Mai von 10.00 - 16.00 Uhr).

Zur Vernissage am Sonnabend dem 19. Mai 2012, um 15 Uhr sind ebenfalls alle Freunde der Kunst und des Unerhörten herzlich eingeladen. Die Kreismusikschule "Engelberth Humberdinck" wird mit einer Raum-Klang Installation zu erleben sein.
In der darauffolgenden Woche können die Arbeiten zudem jeden Tag von 15.00 -18.00 Uhr besichtigt werden. Auch da werden Künstler von ArtEvent anwesend sein. Die Finissage wird dann am Sonntag, dem 27. Mai 2012, um 15 Uhr das unerhörte ArtEvent 2012 beschließen.

Zur ArtEvent-Gruppe gehören: Julia Ehrt, Anke Fountis, Helma Hörath, Jessi Kobek, Beate Lein-Kunz, Emma-Maria Lange, Anke Mühlig, Frauke Schmidt-Theilig, Hartmut Sy, Andreas Theurer, Eberhard Trodler und Steffen Trodler.


Einladungskarte zum herunterladen